Freiheit für Tiere
Sie sind hier: Startseite » Ausgaben des Magazins » AUSGABE 3/12

AUSGABE 3/12

Ausgabe 3/2012

Inhalt 3-2012

Titel & Inhalt [305 KB]

Tiernachrichten [497 KB]
Studie über den Kanton Genf: Vogelschutz durch Jagdverbot
Forschung: Hunde lesen in den Blicken des Menschen
Penelope Cruz zeigt Pelz die kalte Schulter
Rafina (FC Bayern): »Wildtiere raus aus dem Zirkus!«
Griechenland: Umfassendes Verbot für Tiere in Zirkussen
Skandal: Fast jeder zweite Tiertransport mangelhaft
Jäger-Klage abgewiesen: Joggen im Wald erlaubt
Unfassbar: Käfighaltung von Hennen noch bis 2023!

Tierschutz aktiv [226 KB]
Wildgänse gerettet: Schnatti und Akka

Erlebnisse mit Tieren [324 KB]
Begegnung mit einem Reh - und das traurige Ende

Lebensräume [539 KB]
Lunge der Erde und Lebensraum von Pflanzen, Tieren und Indianern:
Schützt den Regenwald!

Mit Tieren leben: Hunde [487 KB]
Mit Hunden natürlich kommunizieren: »Die mit dem Hund tanzt«
Buchtipp: Wilde Hunde
Kleine Hundekunde
Was ist vor der Anschaffung eines Hundes zu beachten?
Twilight-Star Booboo Stewart bittet: »Adoptieren statt kaufen!«
Poster: Tierfreundschaft zwischen Hund und Kätzchen

Tierschutz aktiv [391 KB]
Tier- und Naturschutz im eigenen Garten

Tierschutz international [481 KB]
Erfolg eines engagierten Tierschutz-Projekts: Esel in Mauretanien

Tiere leben lassen
Fleisch ade: Kurzmeldungen [224 KB]
Kopps - Das vegane Restaurant in Berlin Mitte [213 KB]

Life-Style: Tierfreundliche Rezepte [529 KB]
Interview mit Spitzenkoch Roland Rauter: »einfach vegan«
Frühstücks-Omelett mit gerösteten Kirschtomaten
Steinpilz-Spinat-Quiche
Erdbeercreme-Schnitte

Buchtipp
Aus der Fülle der Natur schöpfen: Essbare Wildpflanzen [180 KB]
Leserbriefe & Brennglas-Shop [614 KB]

Essbare Wildpflanzen

In den letzten Jahren ist das Interesse an essbaren Wildpflanzen, ihrer Verwendung in der Küche und ihren positiven Wirkungen für unsere Gesundheit sehr gestiegen. Je mehr die Lebensmittelindustrie die Märkte mit industriellen Fertigprodukten überschwemmt, die bekanntlich oftmals nicht nur unserer Gesundheit schaden, sondern deren Erzeugung auch oft mit Zerstörung von Natur und millionenfachem Tierleid verbunden ist, umso mehr Menschen suchen nach Alternativen und mehr Einklang mit der Natur. Essbare Wildpflanzen können das ganze Jahr über unseren Speiseplan bereichern - und wer sich mit ihnen beschäftigt, gewinnt Achtung vor der Natur.
Das Buch »Die 12 wichtigsten essbaren Wildpflanzen« von Dr. Markus Strauß zeigt den Weg zu einer gesunden, genussvollen Selbstversorgung aus der Natur. weiterlesen

Esel in Mauretanien

Erfolg eines engagierten Tierschutz-Projekts
Seit 2006 engagiert sich RespekTiere in der mauretanischen Hauptstadt Nouakchott mit einem Eselhilfe-Projekt - Freiheit für Tiere berichtete darüber in den Ausgaben 1/2007 und 3/2010 weiterlesen

Eine Wildgans-Freundschaft: Schnatti und Akka

Wildgans Schnatti lebt bereits seit Dezember 2008 auf dem Gnadenhof Heimat für Tiere. Eine Tierfreundin hatte die junge Wildgans mit einem gebrochenen Flügel gefunden. Sie nahm sie mit und pflegte Schnatti gesund, doch die Gans konnte seither nicht mehr fliegen. Eine Rückkehr in die freie Natur war deswegen nicht denkbar. Darum fragte die Tierfreundin, ob Heimat für Tiere Schnatti aufnehmen könnte. So kam die Wildgans an den schönen großen Teich auf dem Gnadenhof.
weiterlesen

Mit Hunden natürlich kommunizieren

Maike Maja Nowak ist studierte Tierpsychologin und Hundetrainerin und leitet seit 2001 das Dog Institut in Berlin. Sie gilt als »Hundeflüsterin«, weil sie alle üblichen Hundeerziehungsmethoden verlassen hat, die mit Leckerchen oder Druck agieren und den Hund zu einer Konditionierungsmaschine machen. Das »Hundeflüstern« hat aber nichts mit Zauberei zu tun - im Gegenteil: Diese Kommunikation mit Hunden ist etwas ganz Natürliches und jeder kann sie lernen. Über ihre beeindruckenden Erfahrungen von ihrer Arbeit mit Hunden und Menschen berichtet Maike Maja Nowak in dem sehr lesenswerten Buch »Die mit dem Hund tanzt«.
weiterlesen

Wilde Hunde

Maike Maja Nowak berichtet über Wanja und ein Rudel frei lebender russischer Hunde

Buchvorstellung von Julia Brunke

In Ihrem neuen Buch »Wanja und die wilden Hunde« berichtet Maike Maja Nowok ihren Erlebnissen mit Wanja und seinen Rudel von neun frei­lebenden Hunden Lipowka, einem Dorf in Russland, in dem sie sieben Jahre abseits der modernen Zivilisation
lebte. Heute ist sie eine der bekanntesten Hundetrainerinnen Deutschlands. Das Geheimnis der »Hundeflüsterin«: Sie hat den Führungsstil von Leithund Wanja in eine eigene Kommunikation mit Hunden übertragen.
weiterlesen

Kleine Hundekunde

Am Ende Ihres neuen Buchs "Wanja und die wilden Hunde" stellt Maike Maja Novak in der "Kleinen Hundekunde" Grundlagen der natürlichen Kommunikation mit Hunden vor: Die Art, wie Hunde sich miteinander verständigen und erzieherisch miteinander umgehen, wird auf den Menschen übertragen. weiterlesen

Begegnung mit einem Reh

Eine besonderes Erlebnis mit einem traurigen Ende

Von Nicole Wolf

Am 6. Januar 2012 ging ich mit meinem Hund morgens auf einem Feldweg zwischen zwei Ortschaften spazieren. Auf einmal stand etwa 200 Meter vor uns ein junges Reh auf dem Weg. Ich war sicher, es würde jetzt sofort im Gebüsch verschwinden - aber weit gefehlt! Als das Rehlein uns erblickte, kam es schnurstracks auf uns zu. Ich hatte meinen Hund an der Leine und muss sagen, ich war etwas verunsichert.
weiterlesen

Milch macht krank

Der Mensch ist das einzige Lebewesen der Erde, das die Milch einer anderen Spezies trinkt. Zudem ist Milch Säuglingsnahrung: Außer dem Menschen trinkt kein anderes Lebewesen nach dem Säuglingsalter Milch. Dabei vertragen viele Menschen Milch gar nicht.
Kuhmilch ist den Ernährungsbedürfnissen von Kälbern angepasst, die vier Mägen haben und innerhalb von Monaten Hunderte von Pfund zunehmen. Doch in der Milchindustrie werden die Kälber ihren Müttern einen Tag nach der Geburt weggenommen. Und die Menschen trinken die artfremde Kuh-Muttermilch und werden krank.
weiterlesen